Bow Kite XXL

Im Lokschuppen von Lutz Treczoks, unter Drachenbauern besser als 8er Lutz bekannt, fand der Bow Kite Workshop statt. Gebaut wurde der Bow-Kite nicht in der Standardgröße, die Schablonen wurden zu diesem Zwecke um satte 150 Prozent vergrößert. Ein Größenunterschied, der im direkten Vergleich zweier senkrecht stehender Drachen gewaltig ist. Um die nötige Steifigkeit für die XXL Version zu erhalten, wurde das GFK-Gestänge durch Kohlefaserstäbe ersetzt und zusätzliche Schnüre zur Abspannung gezogen.
Der Baubeginn war für Freitag, das Finale für Sonntag angesetzt. Bereits zeitig vor dem Termin erhielten die Teilnehmer eine Skizze mit den Umrissen des Drachens und so konnten sie sich bereits im Vorfeld Gedanken zum eigenen Segeldesign und der Farbzusammenstellung machen. Schon hier zeigte sich die gute Planung und Organisation von 8er-Lutz, die bis zum Ende, dem Bau einer passenden Tasche, zu spüren war. Der Freitag begann ruhig, es wurde mit dem Zuschnitt am großen Schneidetisch begonnen. Am Samstag folgten dann die Näharbeiten. Hier waren die aufgebauten Drachen sehr hilfreich, denn so konnten die genauen Positionen der zusammenzunähenden Segel direkt miteinander verglichen werden. Anschließend wurden die Stangen mit Fingerspitzengefühl und etwas Druck eingepasst. Konzentriertes und eifriges Arbeiten war vom Anfang bis zum Ende angesagt. Genossen wurde trotzdem, am aufgebauten Buffet gab es stets Brötchen, Kaffee und Kuchen zur Erfrischung und Stärkung. Gegenseitige Unterstützung und Zusammenarbeit während des ganzen Workshops waren für alle eine tolle Erfahrung.